Anmelden

Anmeldung

Benutzer *
Passwort *
Passwort speichern
  • Bezeichnung des Lebensmittels:
    ARVE - Natives Olivenöl Extra aus kontrolliert ökologischem Landbau.

    Verzeichnis der Zutaten:
    Natives Olivenöl Extra aus kontrolliert ökologischem Landbau.
    Enthält KEINE Zutaten und Hilfsstoffe sowie deren Derivate (gemäß Anhang II, der Lebensmittel-Informationsverordnung-EU Nr. 1169/2011) die Allergien und Unverträglichkeiten auslösen.

    Menge bestimmter Zutaten:
    100 % Natives Olivenöl Extra

    Nettofüllmenge:
    0,5 Liter Glasflasche, 3 Liter Blechkanister

    Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum:
    Jeweils 18 Monate nach Abfüllungsdatum = siehe Etiketten/Aufdrucke auf den Verpackungen.

    Besondere Anweisungen für Aufbewahrung und/oder Verwendung:
    Olivenöl bitte immer kühl und lichtgeschützt aufbewahren. Bei einer Lagerung unter +7°C kann Eintrübung bzw. Flockenbildung entstehen. Das ist ein normaler Vorgang, der die Qualität nicht beeinträchtigt. Bei Raumtemperatur wird das Öl wieder klar.

    Name und die Anschrift des Lebensmittelunternehmers:
    almasol Olivenöl, Carlos Salazar-Wulff - Olivenölhandel. Seestrasse 95, 78479 Insel Reichenau.

    Ursprungsland oder der Herkunftsort:
    Spanisches Olivenöl aus der Region um Priego de Córdoba (D.O. Priego de Cordoba)

    Gebrauchsanleitung (nicht erforderlich)

    Enthält KEIN Alkohol

    Nährwertdeklaration: 

    Durchschnittliche Nährwertepro 100g
    Brennwert 3696 Kj/899 Kcal

    Fett
    - davon gesättigte Fettsäuren
    - davon einfach ungesättigte Fettsäuren
    - davon mehrfach ungesättigte Fettsäuren

    99,9g
    13,8g
    73,3g
    10,5g
    Kohlenhydrate
    - davon Zucker
    0g
    0g

    Eiweiß

    0g
    Salz 0g

    Vitamin E

    12mg*

    *entspricht 100 % der empfohlenen Tagesmenge

  • Der Erfolg der sogenannten Mittelmeerkost beruht auf der Tatsache das kaltgepresstes Olivenöl Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung ist.

    Kaltgepresstes Olivenöl galt in der Antike als Hautpflegemittel, das sowohl äußerlich als auch innerlich angewendet wurde. Als Mittel der Schönheitspflege rangierte es gleich neben Eselsmilch.

    In extra nativen Olivenölen finden sich viele sogenannte Nicht-Fett-Begleitstoffe. Zu diesen gehören Aroma- und Geschmacksstoffe, Flavonoide, Kohlenwasserstoffe, Phenole, Sterole und Vitamine wie Tocopherol – auch als Vitamin E bekannt. Während die aromatischen Begleitstoffe für das jeweils individuelle Aroma und den Geschmack des Olivenöls verantwortlich sind, sind die anderen für seine Haltbarkeit verantwortlich, dennsie verhindern bzw. verzögern natürliche Zerfallsprozesse, die sog. 'Oxidation von Lipiden'. Diese wird z.B. durch freie Radikale verursacht. Polyphenole, VitaminE und andere natürliche Antioxidantien, könnte man daher als "natürlich vorkommende Konservierungsstoffe in kaltgepresstem Olivenöl" bezeichnen.

    Sehr wahrscheinlich ist die positive Wirkungen des Olivenöls in seiner Gesamtheit größer, als die Summe der positiven Effekte seiner einzelnen Inhaltsstoffe, da man neben einer günstigen Fettsäurenzusammensetzung von zusätzlichen synergistischen Effekte zwischen allen genannten Fettbegleitstoffen ausgehen kann.

    Ernährungsexperten und Wissenschaftler raten zu einer Mittelmeerkost, in der das Olivenöl sowohl geschmacklich als auch ernährungsphysiologisch eine überragende Rolle spielt.

    Neben ungesättigten Fettsäuren und Vitaminen finden sich im Olivenöl auch Bitterstoffe, die sog. Polyphenole, die ab einer bestimmten Menge gut sein sollen. Seit dem Jahre 2011 dürfen Olivenöl-Hersteller auf die gesundheitsfördernde Wirkung von Olivenöl hinweisen. Grundlage dafür ist ein positiver Health Claim der EFSA – der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit. Die gesundheitsbezogene Aussage bezieht sich jedoch ausschliesslich auf bestimmte Olivenöl-Inhaltsstoffe, die sog. Polyphenole. Ein regelmäßige Konsum von Polyphenolen kann das LDL-Cholesterin vor Oxidation schützen. Wenn LDL-Cholesterin oxidiert, dann lagert es sich in Venen und Arterien ab. Das führt zu Verkalkungen und Verengungen. Das Infarktrisiko steigt. Ein Hersteller darf die gesundheitsfördernde Wirkung des Olivenöls allerdings nur dann bewerben, wenn mindestens fünf Milligramm Hydroxytyrosol und Tyrosol in zwanzig Gramm Olivenöl vorhanden sind. Erst ab dieser Konzentration von Olivenöl-Polyphenolen ist laut EFSA eine gesundheitsfördernde Wirkung gegebene.

    Eine Laborstudie aus dem Jahr 2008 vertrat den Standpunkt, dass der Konsum von Olivenöl wegen des hohen Gehalts an Ölsäure möglicherweise zu einem erhöhten Risiko für Arteriosklerose und anderen Herz-Kreislauferkrankungen führen könnte.[126] Dem widerspricht die Deutsche Herzstiftung: „Reagenzglasstudien lassen normale biologische Prozesse wie Verdauung und Stoffwechsel unberücksichtigt […] deshalb kann man […] auch keine Ernährungsempfehlungen ableiten. […] Olivenöl – am besten nativ extra oder extra vergine – ist im Rahmen einer ausgewogenen mediterranen Ernährung nach wie vor empfehlenswert, um das Risiko für die Entstehung von Gefäßkrankheiten zu vermindern oder deren Verlauf günstig zu beeinflussen.“[127][128] – Quelle: Wikipedia / https://de.wikipedia.org/wiki/Oliven%C3%B6l#Gesundheitsaspekte

Olivenöl-Tipps

Als "mediterrane Ernährung" bezeichnet man die traditionelle Ernährungsweise in Südeuropa, insbesondere Portugal, Spanien, Südfrankreich, Süditalien und Griechenland. Die mediterrane Kost beugt vielen Risikofaktoren für sogenannte Zivilisationskrankheiten vor, wie z.B. Herz-Kreislauferkrankungen, erhöhter LDL-Cholesterinspiegel, Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Übergewicht, Beschwerden im Verdauungssystem, Divertikulose und Gallensteine. Es gilt auch als gesichert, dass sie bestimmten Krebsformen entgegenwirkt.

  • All
  • Almasol
  • Andalusien
  • Arteriosklerose
  • Arve Bio
  • Baumpflege
  • Bescheinigung
  • Bioanbau
  • Biologisch
  • Bio Olivenöl
  • Bioolivenöl
  • Bioprodukte
  • BIO Qualität
  • Biosiegel
  • Bioöl
  • D.O.P.
  • Delikatessen
  • Denominación
  • EFSA
  • Ernte
  • Ernährung
  • Ernährungsexperten
  • Experten
  • Extra Vergine
  • Feinkost
  • Fettsäuren
  • Flavonoide
  • Folsäure
  • Handgepflückt
  • Hautpflege
  • Health Claim
  • Heimat
  • Herkunft
  • Herz Kreislauferkrankungen
  • Hydroxytyrosol
  • Infarktrisiko
  • Kaltgepresst
  • Kaltpressung
  • Konservierungsstoffe
  • Kontrolle
  • Kontrolliert
  • LDL Cholesterin
  • Mittelmeerdiät
  • Mittelmeerkost
  • Naturpark
  • Nicht Fett Begleitstoffe
  • Olivenoel
  • Olivensorten
  • Olivenöl Polyphenole
  • Organoleptisch
  • Origin Protegida
  • Paneltest
  • Polyphenole
  • Priego De Córdoba
  • Qualität
  • Spanien
  • Subbetica
  • Säuregrad
  • Tocopherol
  • Tyrosol
  • Ungesättigt
  • Verkoster
  • Vitamin E
  • Zertifikat
  • Zertifizierung
  • Öko Landwirtschaft
  • Ökoprodukt
  • Ökosiegel
  • Öko Verordnung
  • ökologisch
  • Im Laufe der letzten 20 Jahre wurde almasol mehrfach prämiert. Es war Testsieger im ersten Olivenöltest in der Zeitschrift DER
    Weiter
  • Hier finden Sie viele Kosmetik- und Wellnesstipps. Lassen Sie sich überraschen, mit Olivenöl lassen sich viele Krankheiten natürlich behandeln.
    Weiter
  • Um diese Frage beantworten zu können, sollte man die Grundvoraussetzungen für die Herstellung eines Premium-Olivenöls kennen. An erster Stelle steht
    Weiter
    • Baumpflege
    • D.O.P.
    • Denominación
    • Ernte
    • Experten
    • Extra Vergine
    • Fettsäuren
    • Folsäure
    • Handgepflückt
    • Kaltpressung
    • Kontrolle
    • Organoleptisch
    • Origin Protegida
    • Paneltest
    • Priego De Córdoba
    • Qualität
    • Säuregrad
    • Verkoster
  • Wir verwenden als Basis für unsere asfar Aromaöle ausschließlich hochwertige native Olivenöle extra. Diese werden mit 100% naturbelassenen, kaltgepressten ätherischen
    Weiter
Weitere anzeigen hold SHIFT key to load all load all
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen